Erste Hilfe bei Kindernotfällen

Junge Eltern, Babysitter, Großeltern, Tagesmütter: Hier lernen Sie richtig zu handeln, wenn Not am Kind ist.

Helfen, wenn Not am Kind ist

Ihr Kind macht die ersten Schritte und geht auf Entdeckungsreise. Gegenstände werden angefasst und in den Mund genommen. Aber Vorsicht! Bei kindlichen Expeditionen sind Fehler vorprogrammiert.

Ob als junge Eltern, fürsorgliche Großeltern oder engagierte Babysitter: Damit Sie gewappnet sind, wenn Not am Kind ist, bieten wir Malteser spezielle Kurse für Erste Hilfe bei Kindernotfällen an.

Inhalte der Kurse (vier Doppelstunden)

  • Erkennen von Notfallsituationen bei Säuglingen und Kleinkindern
  • Maßnahmen bei Verbrennungen, Vergiftungen und Knochenbrüchen
  • Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit und Atemstörungen
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Säuglingen und Kleinkindern
  • Plötzlicher Kindstod (SIDS)
  • Pseudokrupp
  • Asthma und Allergien

An wen richtet sich der Kurs?

  • Eltern
  • Erzieher
  • Großeltern
  • Babysitter
  • Jugendgruppenleiter
  • Betreuer
  • Personen, die beruflich mit Kindern zu tun haben

Frühdefibrillation: Hilfe bei Herzstillstand

Herzinfarkt ist die Todesursache Nummer 1 in Deutschland und kann jeden treffen, unabhängig vom Alter. Aber nicht jeder, dessen Herz aufhört zu schlagen, muss sterben. Ein schnelles und beherztes Eingreifen kann Leben retten. Als erste Hilfsorganisation lehren die Malteser in allen ihren Kursen den Umgang mit sogenannten automatischen externen Defibrillatoren - beim Kurs "Erste Hilfe bei Kindenotfällen" natürlich speziell auf Säuglinge und Kinder ausgerichtet. Diese elektrischen Lebensretter es gibt immer häufiger in öffentlichen Gebäuden, Banken und Unternehmen. Lernen Sie sie richtig zu benutzen, wenn jede Sekunde zählt, und retten Sie mit Ihrem Wissen Menschenleben.

Dauer und Kosten

9 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Kosten: 35 €/Person

Ansprechpartner und Anmeldung

Ausbildungsleiterin

Sonja Langmantl

Telefon: (0 94 51) 23 04

Email: s.langmantl@malteser-go.de