Malteserjugend zur Winterfreizeit am Rannasee

News

02.02.2014

Malteserjugend zur Winterfreizeit am Rannasee

Mit 18 Kindern für die Malteser Jugend Grafentraubach/Oberdeggenbach am letzten Wochenende zur Winterfreizeit an den Rannastausee Nähe Passau. Im dortigen Hüttendorf, welches vom Kreisjugendring Passau verwaltet wird, durften sich die Teilnehmer aus der gesamten Diözese Regensburg als erstes in einem Spiel kennenlernen.

Rannasee2014

 

Rannasee2014

Am Samstagvormittag wurden die Kinder in sechs Gruppen aufgeteilt und stellten sich dem "Parcour der Sinne" bei dem man mit verbundenen Augen verschiedenes "schmecken", "riechen" und "fühlen" musste. Außerdem konnten die Jugendlichen mit Hilfe einer Simulationsbrille am eigenen Leib erfahren, wie Menschen mit einer Sehbehinderung und somit mit sehr eingeschränkter Sehleistung ihr Umfeld wahrnehmen. Auch das fühlen der Blindenschrift konnten sie hier ausprobieren. Als Spaßstationen gab es Liedergurgeln und Liedtexte zu erraten. Nachmittag ging es zusammen um den großen Rannasee, welcher der größte Badesee im Bayrischen Wald ist. Am späten Nachmittag wurde zusammen mit dem Jugendpfarrer der Diözese Regensburg Thomas Helm ein Gottesdienst gefeiert. Nach dem Abendessen klang der Tag mit einer Party aus, wo Spiele, alkoholfreie Cocktails und eine Nachtwanderung angeboten wurden. Viel zu schnell ist das Wochenende vorbeigegangen, sodass die Teilnehmer am Sonntag nach dem Frühstück mit einer Abschiedsrunde wieder die Heimreise antreten mussten. Das Fazit war einstimmig: „Sche und lustig war‘s, bis nächstes Jahr!“